HOME
WOHNUNGEN
SERVICE
SAUNA
PAUSCHALEN
SOMMERAKTIVITÄTEN
WINTERAKTIVITÄTEN
FAMILIENURLAUB
SEHENSWÜRDIGKEITEN
FREIZEITLINKS
BUCHUNGSANFRAGE

nähere Infos zum 'Berbahnticket Inklusive' und zu VEVO

Nebelhornbahn (Kabinenbahn) in 3 Sektionen zum Nebelhorngipfel (2.224 m).

Nebelhornbahn

Seealpsee

Auffahrt mit der Nebelhornbahn (Kabinenbahn) in 3 Sektionen zum Nebelhorngipfel ( 2.224 m )


Von der Talstation:

- über das Faltenbachtobel zur Station Seealpe (ca. 1,5 Stunden)
- zur Station Höfatsblick (ca. 3,5 Stunden)
- zur Gipfelstation (ca. 4,5 Stunden)


Von der Station Seealpe:
- Aufstieg über den Roßbichl zum Rubihorn (ca. 2 Stunden), weiter über den unteren Gaisalpsee und der Gaisalpe nach Reichenbach (insgesamt ca. 4,5 Stunden)


Ab der Bergstation (2. Sektion) bestehen zahlreiche Wandermöglichkeiten z.B. Geologischer Lehr- und Wanderpfad, zudem erwartet Sie ein einmaliges Panorama. - zum Gipfel (ca. 45 Minuten) - zum Seealpsee (ca. 1 Stunde, nur im Sommer begehbar!) - zur Talstation (ca. 2,5 Stunden) Auch im Winter! - Höhenpanoramaweg an der Bergstation Höfatsblick (1,5 km)

(Quelle: www.oberstdorf.de)



Bergsteigen / Tagestouren

Laufbacher Eck mit Blick auf Seealpsee

Käseralp Oytal

Höfats




Laufbacher Eck:

An der Nebelhornbahn Station "Höfatsblick" aussteigen rechts halten dem Hinweisschild "Laufbacher Eck" folgen. Einer der wohl schönsten Allgäuer Höhenwege, botanisch sehr reizvoll mit gigantischem Blick zur "Höfats", dem Wahrzeichen der Allgäuer Berge.Wunderbarer Tiefblick auf den Seealpsee. Solides Schuwerk erforderlich!




Älpelesattel (Höfats)

Entweder über Gerstruben durchs Dietersbachtal oder über das Oytal hinauf zur Käseralp (im Sommer bewirtschaftet) weiter auf den 1779 m hoch gelegenen Älpelesattel. Genießen Sie von hier aus den imposanten Blick auf die 4-gipfelige Höfats.
Erfahrene und trittsichere Bergsteiger! können jetzt
weiter (ausgesetzt und nur bei trockenem Wetter) über den SSO-Grat zum Ostgipfel.





Weitere interessante Ziele:

- Rubihorn mit Gaisalpsee
- Hahnenkopf (schöne Rundtour)
- Piesenkopf mit Piesenalpe (botanisch reizvoll)
- Schlappoldkopf mit Schlappoldsee am Fellhorn (botanisch sehr reichlich)

 

weitere Wandervorschläge

Einödsbach

Alpenrosen

Freibergsee mit Schiflugschanze

Gerstruben



Birgsau:

Vorbei an der Schiflugschanze "Heini Klopfer" nach Einödsbach, der südlichsten Ansiedlung Deutschlands.








Blumen- und Wanderlehrpfad

Ein Muss für alle Naturliebhaber. Der leicht begehbare Pfad verläuft von der Fellhorn-Mittelstation Schlappoldsee zunächst südwestlich Richtung Kanzelwand. Sie erreichen den Gundsattel, um dann weiter auf dem Grat zum Fellhorngipfel (ca. 1,5 Std.)
Genießen Sie die herrliche Gegend mit einer gemütlichen Einkehr auf der Alpe Schlappold und wandern Sie dann über den Schlappoldsee zurück zur Mittelstation (reine Gehzeit ca. 3,5 Std.)




Freibergsee / Schiflugschanze:
Vom Kurhaus über Loretto und Renksteg geht's hinauf zum idyllisch gelegenen Freibergsee. Wandern Sie um den See zur "Heini Klopfer"-Schiflugschanze. (Personenaufzug hinauf auf die Schanze)





Das Traufbachtal:

Von Spielmannsau, landschaftlich sehr reizvoll steil bergauf bis zur Bubenebene. Hier haben Sie einen wunderschönen Blick auf den gegenüberliegenden Kegelkopf. Dann geht's bergab ins Traufbachtal und erreichen ca. 20 Minuten später die Traufbergalpe, die im Sommer bewirtschaftet ist.


Gerstruben:

Malerisch gelegenes Bergdorf im Dietersbachtal mit Bauernhöfen musealen Charakters. Die gesamte Ortschaft steht unter Denkmalschutz.

 

Touren und Klettersteige

Nebelhornbahn

Seealpsee

Heilbronner Weg
Hochalpinster Höhenweg ( 2.500 - 2.600 m ) Deutschlands. Verbindungsweg Kemptener Hütte - Rappenseehütte. Verlangt Trittfestigkeit, Schwindelfreiheit, Wetterschutz und solides Schuhwerk! Beträchtliche Schneefälle mit fühlbaren Kältegraden sind auch in den Sommermonaten keine Seltenheit!

Fernwanderweg E5
(Oberstdorf-Meran)
- 1. Etappe: Oberstdorf - Kemptener Hütte
- 2. Etappe: Kemptener Hütte - Memminger Hütte
- 3. Etappe: Memminger Hütte - Zams
- 4. Etappe: Zams - Braunschweiger Hütte
- 5. Etappe: Martin Busch Hütte
- 6. Etappe: Meran

Hindelanger Klettersteig
4 km lange Gratüberschreitung vom Nebelhorn über die Wengenköpfe zum Großen Daumen. Gigantischer Panoramablick auf bis zu 400 Gipfel. Trittsicherheit, absolute Schwindelfreiheit und Bergerfahrung sind Voraussetzung! Kein Einstieg bei Gewitterneigung, da erhöhte Blitzschlaggefahr aufgrund der Ausgesetztheit und der über 100 Leitern und Stahlseilsicherungen!


Mindelheimer Klettersteig
Ebenfalls wie der Hindelanger Klettersteig einer der schönsten Klettersteige der Nördlichen Alpen. Trittsicherheit, absolute Schwindelfreiheit und Bergerfahrung sind Voraussetzung! Kein Einstieg bei Gewitterneigung, da erhöhte Blitzschlaggefahr aufgrund der Leitern und Stahlseilsicherungen!

Zeitersparnis durch Auffahrt mit der Kanzelwandbahn.

 

 

Nordic Walking

Nordic Walking

 


Einfach zu lernen
mit hohem Gesundheitspotential



Oberstdorf bietet Ihnen ein attraktives und großes Wegenetz mit derzeit 12 ausgeschilderten Strecken für jeden Anspruch und mit täglich neuen Eindrücken. Sowohl Anfänger, als auch ambitionierte Sportler finden hier die ideale Tour.

 

mehr...

 

 

Radeln


Radeln in Oberstdorf

 

Oberstdorf - das ideale Urlaubsziel nicht nur für Extrembiker...


Radfahrer kommen in Oberstorf voll auf Touren. "Erfahren" Sie die umliegende Bergwelt auch mit dem ganz "normalen" Drahtesel und erleben hoch zu Rad ein einzigartiges Panorama. Das Wegenetz ist hervorragend ausgebaut.

Tourenvorschläge
- Oberstdorf - Sibratsgfäll (für Sportfahrer)
- Radwanderung ins Oytal
- Radwanderung ins Trettachtal
- Radwanderung ins Stillachtal
- Radwanderung nach Schöllang

 

 

Mountainbike

Biken

 



Ob Anfänger oder Extrembiker, Oberstdorf hat für jeden die geeignete Strecke.





Tourenvorschläge

- Bergfahrt Mittelstation Neblehornbahn (Seealpe)
- Käseralp (Oytal)
- Gerstruben bis zur Dietersbacheralp (1.325 m)
- Breitengehren Alpe im Rappenalptal bis zur Speicherhütte
- ins Trettachtal Richtung Gerstruben bis zur Hinteren Traufbergalpe
- über die Lorettokapellen zur Schiflugschanze auf die Alpe Schlappold (1.706 m)
- Über Tiefenbach ins Roormoos Richtung Sibratsgfäll hinauf zur Piesenalpe (1.450 m)